Corona und die Herausforderung digitaler Formate

Corona und digitale Formate

Foto by: Rudy and Peter Skitterians

Viele Unternehmen versuchen die abgesagten Veranstaltungen, Meetings, Events durch digitale Formate zu ersetzen.

So gut dieses auch für die Umwelt sein mag, da nun weniger gefahren und geflogen wird.. so birgt diese Art der Kommunikation auch einige Herausforderungen.

 

Die Faszination des Ortes oder der Bühne fehlt.

Auch werde ich meine Kollegen und Kolleginnen nicht treffen.

Ein Bier an der Bar entfällt ebenfalls.

Der reine Informationsaustausch hat die alt bekannten Hürden.

Von dem dargeboten Informationen bleibt nur wenig in Erinnerung:

Sprache und Text 7%

mit guten Content 11% – 15%

 

Die Emotionalität, der Träger jeder Botschaft ist bei den digitalen Formaten schwerer zu erreichen.

Daher gilt es ein ganz besonderes Augenmerk auf die Art und Weise der Präsentation und auf die Contentmarketing-Strategie zu legen.

Information und Unterhaltung sollen einen Einklang bilden.

Das Content Marketing muss sachlich, informierende PR in subjektives, emotionales Marketing integrieren – und das in die unterschiedlichsten Formate und Medien.

Gleichzeitig steigt der Anspruch an die Personalisierung, Echtzeitverfügbarkeit, geräteunabhängige Kompatibilität der Inhalte.

Mit der Relevanz und Attraktivität des Contents steigt die Sicherheit das der Transfer der Messages gewährleistet ist.

 

Es gilt eine große technologische Komplexität zu bedienen, zu überblicken und dabei die menschliche Komponente, die User Experience und die Emotionen nicht aus den Blick zu verlieren.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Integration digitaler Formate in Ihre neue Kommunikations-Strategie.

Kommunikation als Teil der digitalen Transformation.

 

Verfasser : Jan Behrens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.